Solarwechselrichter bezeichnet ein Gerät, das die Gleichspannung aus Solarmodulen in Wechselspannung umwandelt und in das Stromversorgungsnetz einspeist. Auf der Eingangsseite befindet sich üblicherweise ein Gleichspannungswandler mit Maximum-Power-Point-Tracker.

Dieser sucht den optimalen Betriebspunkt der Solarmodule bei der momentan zur Verfügung stehenden Einstrahlung und ist insbesondere abhängig von der Temperatur der Solarmodule.

Dieser MPP-Tracker speist den sogenannten Zwischenkreis, ein kurzfristiger Energiespeicher, der aus einer Kondensator-Batterie besteht. Daran angeschlossen ist ein ein- bis dreiphasiger Wechselrichter, welcher in das Niederspannungsnetz sich automatisch mit dem Stromnetz synchronisiert.

Zur Anlagensicherheit hat der Wechselrichter auch die Aufgabe, die Solarmodule zu überwachen, zum Beispiel auf Isolationsfehler, sowie die Kenngrössen des Niederspannungsnetzes, wie Strom und Spannung. Bei einem eventuellen Stromausfall schaltet sich der Wechselrichter automatisch ab und wir erst wieder reaktiviert, wenn das Netz wieder zur Verfügung steht.

Verschiedene Typen von Solarwechselrichtern:

Modulwechselrichter

  • Jedes Modul hat einen eigenen (kleinen) Wechselrichter, bei Ausfall ist nur ein Modul betroffen
  • Eignen sich sehr gut für genehmigungsfreie Balkonkraftwerke (in der Schweiz bis 600W)
  • Dürfen auch von Laien installiert werden
  • Haben mit etwa 96% einen etwas geringeren Wirkungsgrad und höhere Kosten

Strang- oder String-Wechselrichter

  • Stränge von 8 bis etwa 24 Modulen werden parallel geschaltet
  • Die hier vorgestellten Geräte verfügen über zwei unabhängige Eingänge, was die Auslegung der Anlage sehr flexibel macht
  • Höchster Wirkungsgrad von maximal 98-99%
  • Ab etwa 10kW haben diese Geräte geringe spezifische Kosten

Zentralwechselrichter

  • Stränge von bis zu 24 Modulen werden jeweils in Serie geschaltet
  • Die Stränge mit der gleichen Länge werden in Sammelkästen parallel geschaltet
  • Vom Sammelkasten geht es in den Zentralwechselrichter
  • Eignen sich für Grossanlagen ab etwa 100kW bis zu mehreren MW, da die spezifischen Kosten weiter sinken

Fronius Symo Serie

Die transformatorlosen Wechselrichter des österreichischen Herstellers Fronius sind seit über 15 Jahren bewährt und kontinuierlich weiterentwickelt worden.

Die Kraftpakete der Symo Serie bieten dem Kunden folgende Vorteile:

√ Erhältlich in Leistungsklassen von 3 bis 20 kW

√ Dreiphasige Wechselrichter für jede Anlagengröße

√ Symmetrische Einspeisung für höchste Erträge und ein stabiles Netz

√ Service-Freundlichkeit durch die Snap-In Technologie

√ LCD Display für Überwachung der eingespeisten Leistung

√ Komfortable Anlagenüberwachung über das Internet optional

SMA Tripower Serie

SMA Sunny Tripower

Der deutsche Hersteller SMA entwickelt und produziert seit über 20 Jahren Solarwechselrichter und hat seine Produkte weltweit erfolgreich verkauft.

Die Luxus-Wechselrichter der Tripower Serie bieten dem Kunden folgende Vorteile:

√ Erhältlich in Leistungsklassen von 10 bis 25 kW

√ Dreiphasige Einspeisung und Netzstabilisierung

√ Sonderausführung LE hat einen Wirkungsgrad von 99%

√ Bekannt gute und professionelle Service-Abwicklung

√ LCD Display für Überwachung der eingespeisten Leistung

√ Komfortable Anlagenüberwachung Sunny Portal